Dacheindeckungen mit Titanzink

Das Baumetall Titanzink von NedZink eignet sich hervorragend als Bedachungsmaterial im Hochbau. Sowohl kleine als auch große Flächen inklusive Dachgauben können als Zinkdach ausgeführt werden. Dachflächen mit einem Gefälle ab mindestens 3° lassen sich durch unterschiedliche Systemen als vorzugsweise belüftete Dachkonstruktion realisieren. Dazu zählen in der Regel das Stehfalz-, Leisten- und Rautensystem. Je nach Dachgeometrie, Gebäudegröße und architektonischem Anspruch können diese Arten einer Zinkblech Bedachung Anwendung finden.

Zink Stehfalzsystem

Das klassische Stehfalzsystem in den Varianten Winkelstehfalz und Doppelstehfalz nutzt die gute Verformbarkeit von Titanzink zu einer sehr schlanken und regendichten Längsverbindung der einzelnen Scharen. Ab einer Dachneigung von 3° (empfohlen mind. 7°) kann das Doppelstehfalzsystem angewendet werden.

Zink Leistensystem

Das Leistensystem ist die historisch hergebrachte Form Zinkbleche zu einer Dacheindeckung zu verbinden. Vorzugsweise wird eine Holzleiste zwischen den einzelnen Zink Profilen montiert und durch eine schmale Abdeckkappe regensicher verwahrt. Dachneigung mind. 3° (empfohlen mind. 7°) Die Längsverbindungen wirken optisch auffälliger und betonen die Dachstruktur.

Zink Rautensystem

Das Rautensystem ist eine kleinformatige, feingliedrige Metallbedachung in schuppenförmiger Eindeckung. Ein Zinkdach im Rautensystem erfordert mind. 18° Dachneigung und wird auf einer Holzschalung verlegt. Die mittels Rückkantungen ineinandergreifenden, kleinformatigen Zinkrauten werden mittels Haft Befestigungen auf der Schalung fixiert.

> Klicken Sie Hier, um weitere Informationen zu einem Zinkdach zu erhalten > Erfahren Sie Mehr über das Verstecken eines zinkdaches

Welche Vorteile bietet eine Bedachung aus Titanzink?

Ein Titanzink Dach bietet viele Vorteile, die wichtigsten haben wir hier zusammengefasst:

  • Eine lange Lebensdauer von 75 bis 100 Jahren
  • Titanzink ist nachhaltig und zu 100% recyclebar
  • Ein Zinkdach ist dank eigenständiger Patinaentwicklung wartungsfrei
  • Anwendungsbereiche: Titanzink ist sehr flexibel einzusetzen und kann für diverse Dachformen und Flächen verwendet werden. Dazu zählen flach geneigte Pultdächer, Steildächer bis hin zu gerundeten Tonnendach Formen und Bekleidung von Mansarden.
  • Ein Zinkdach hat eine natürliche Ausstrahlung und Oberflächenoptik.

Welche Arten von Zinkdächern sind möglich?

Titanzink Bedachungen sind in unterschiedlichen Standard-Systemen ausführbar:

  • Das Stehfalz- und Leistensystem: hier werden profilierte oder gekantete Zinkbahnen  hergestellt und parallel in Sparrenrichtung nebeneinander verlegt. Durch Verfalzen der einzelnen Bahnen entsteht eine regensichere Bedachung.
  • Das Rautensystem: kleinformatige oder großformatige Rauten / Schindeln werden durch Vor- und Rückkantungen ineinander gehängt.  Zinkrauten können waagerecht oder diagonal verlegt werden und sind in der Regel als Quadratform oder Rhombusform gefragt.
  • Selbstverständlich sind auch objektbezogene Lösungen und Sondersysteme als Bedachungssystem mit Titanzink denkbar. Bitte sprechen Sie in diesen Fällen mit der NedZink Anwendungstechnik und lassen sich gezielt beraten.

Fordern Sie kostenlose Unterlagen und Muster für Zinkdächer an

Interessieren Sie sich für ein Zinkdach und möchten eine Probe erhalten oder sich mit einem unserer Experten in Verbindung setzen? Fordern Sie unverbindlich Informationen, ein technisches Beratungsbuch oder ein Muster an:

Gewünste Unterlagen: