Maschinen

Der Maschineneinsatz beginnt bei den elektronischen Handgeräten in Form von Blechscheren, Nibbler und Falzschließautomaten, die die handwerkliche Arbeit, vor allem bei größeren Flächen, wesentlich erleichtern.

Folgend sind im Einzelnen die gängigsten Maschinen, sortiert nach den unterschiedlichen Anwendungen, aufgeführt:

Vorbereitung von Coils

  • Coilwagen mit manueller Schneidevorrichtung bis hin zu vollautomatischen Abcoilanlagen

Schneiden und Trennen

  • elektronische Blechscheren u.a. auch für den Einsatz auf der Baustelle
  • mobile Hand-Nibbler, um beliebige Aussparungen im Blech vorzunehmen
  • Schlagscheren mit Längen bis ca. 12 m
  • Spaltanlagen zur Querteilung von Bandmaterial
  • Metall-Kreissägen für z.B. vorgefertigte Profile, Fallrohre und Dachrinnen
  • Trennverfahren durch Lasertechnik

Umformung durch Kanten, Biegen oder Profilieren
(bei den Umformungen ist auf einen Mindestbiegeradius von 2,0 mm, sowie eine Mindestmetalltemperatur von 10°C zu achten!)

  • Kantbänke und Kantpressen mit Arbeitsbreiten von 1,0 – 12 m. Diese reichen von kleinen Segment-Kantbänken, bis hin zu vollautomatischen Biegezentren.
  • Profiliermaschinen zur Herstellung von Falzscharen, Bauprofilen und Paneelsystemen
  • Rundbogenmaschinen zum nachträglichen Runden von vorprofilierten Falzscharen
  • Ausklinkautomaten bereiten durch die Arbeitsschritte, Ausklinken – Vortreiben – Rückkanten, den Falzabschluss von vorprofilierten Falzscharen vor
  • Streck-, Stauch- und Drückgeräte zur Herstellung von Radien
  • Falzschließmaschinen zur Herstellung von Falzverbindungen (Winkel- oder Doppelstehfalz)
Nedzink Profi Chat

Der Profi Chat ist geblockt. Bitte akzeptieren Sie das Baufragen_chat Cookie in unseren Cookie Einstellungen.

Cookie Einstellungen