Umwelt & Nachhaltigkeit

Umwelt

Zink ist ein bewährtes und traditionelles Baumetall, welches seit Jahrhunderten im Hochbau eingesetzt wird. Dazu gehören Zink Dachrinnen, Fallrohre inkl. Zubehör sowie Dacheindeckungen und Fassadenbekleidungen. Mit einer Lebensdauer von über 75 Jahren ist Zink nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine nachhaltige Wahl. Immerhin werden ca. 95% des Werkstoffes Zink am Ende der Nutzungsdauer zurückgebaut und recycelt. So leistet Zink durch seine unbegrenze Wiederverwertbarkeit einen großen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft. Es gibt daher nur wenige Baustoffe, deren Gesamtumweltbilanz so positiv ist wie für Zink.

Zink wird nicht nur wegen seines unverwechselbaren und natürlichen Aussehens geschätzt, das Metall ist auch sehr funktional: Es sorgt für einen hohen Schutz für Gebäude vor Umwelt- und Witterungseinflüssen sowie einer zuverlässigen Ableitung von Niederschlagswasser. Folglich erreichen Gebäude so einen langen Lebenszyklus mit hoher Wirtschaftlichkeit. Zudem überzeugt das Baumetall durch seine excellenten Verarbeitungseigenschaften.

Nachhaltigkeit

Zink ist ein Spurenelement, das auf natürliche Weise in der Umwelt vorkommt, z.B. in Gesteinen, im Boden und im Wasser. Es passt daher perfekt in eine nachhaltige Gesellschaft. Darüber hinaus spielt Zink auch eine sehr wichtige Rolle bei den biologischen Prozessen von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Zuverlässig, langlebig und recycelbar sind drei wichtige Eigenschaften von Zink. Darüber hinaus ist es wartungsfrei und sorgt für ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit im Bauwesen.