Treppenhaus in NedZink NOIR

“NedZink NOIR verleiht Treppenhaus Format”

Architekt Johan van der Rijt vom Architekturbüro Compen Architecten in Eindhoven/NL ist sich sicher: NedZink NOIR verleiht dem Treppenhaus, welches zwei versetzt gebaute, neue Wohnblöcke im Brabanter Sint-Oedenrode/NL miteinander verbindet, Format. Die vertikalen Falzscharen aus NedZink NOIR, sind vom Klempnerbetrieb Ridder Skins for Buildings aus Zwaag/NL, in Spiegeldeckung auf einer gerundeten, belüfteten Unterkonstruktion aus Holz montiert. Dieses ist eine bewusste Entscheidung des Eindhovener Architekturbüros. “Das Treppenhaus bildet das zentrale Element zwischen den beiden Wohnblöcken aus Ziegelsteinen. Als Besonderheit, alle Wohnungen sind nachhaltig mit der Energiebilanz eines Nullenergiehauses konzipiert. Dazu passt ein natürliches und ‘lebendiges’ Material wie NedZink NOIR. Außerdem bietet die dunkle Farbe des Zinks in ästhetischer Hinsicht einen hervorragenden Kontrast zu den Brauntönen der beiden großvolumigeren Wohneinheiten. Die Bewohner betreten somit einen gläsernen Eingangsbereich, der unmittelbar an den eindrucksvollen Baukörper aus Zink grenzt, bevor der Weg durch das Treppenhaus in die einzelnen Wohnungen führt.“