Gutshof mit NedZink NATUREL

“NedZink NATUREL - das Material, das am schönsten altert“

In Boven-Leeuwen/NL im „Land von Maas und Waal (Rhein)“ steht inmitten der dort so charakteristischen Flusslandschaft ein restaurierter Gutshof.  Der umfassende Restaurierungs- und Sanierungsplan beinhaltete u.a. die Integration des subtilen Kindhauses hinter den historischen Fassaden des Hinterhauses im alten Gutshof: Eine Stahlkonstruktion mit gut belüftetem Holzskelettbau, welcher vollständig mit vertikalen Falzscharen aus NedZink NATUREL verkleidet ist. Die geraden schmalen Scharen aus NedZink NATUREL mit einer Breite von jeweils 300 Millimetern wurden von Klempnerbetrieb Walter Verhoeven aus Nieuwkuijk/NL harmonisch eingeteilt und gehen nahtlos vom Dach in die Fassade über. In den historischen Fassaden des Hinterhauses wurden Sichtöffnungen in unterschiedlichen Abmessungen angebracht, durch die das Kindhaus aus Zink ‘im Hintergrund’ wahrzunehmen ist.  Da keine Dachrinne vorhanden ist, wird das Regenwasser unten am Fassadenfuß des Kindhauses in einer neuen Dachrinne aus wiederverwendeten glasierten Futtertrögen aus den abgerissenen alten Ställen des Bauernhofes aufgefangen.  „Was sofort auffällt, ist der um 5 Grad in Richtung der historischen Brandwand mit ihren charakteristischen gezogenen Schornsteinrohren, geneigte First des Zinkdaches.  Durch die Umkehrung des Wohnraumplanes ist über das riesige Fenster in der Südfassade eine sehr ansprechende räumliche Beziehung zur dahinterliegenden charakteristischen "Kulissenlandschaft" entstanden“, so Designer und Architekt Otto van Dijk von Architekturbüro Otto van Dijk aus Horssen. „In unserem vierzigjährigen Bestehen als Architekturbüro haben wir den Einsatz von langlebigem walzblankem Zink wie NedZink NATUREL für die Eindeckung von Dächern und Bekleidung von Fassaden immer stark befürwortet.  Ganz einfach, da wir finden, dass natürliches Zink das Material ist, das am schönsten altert. Die sich durch natürliche Einflüsse bildende nuancierte Patina ist in unseren Augen weitaus prägnanter und lebendiger als die gleichmäßige Patina vorbewitterten Zinks.  Und dadurch passt sie perfekt ins Spannungsfeld Alt/Neu.“